Autogenes Training

Das Autogene Training (AT) ist ein autosuggestives Entspannungsverfahren. Aber jetzt wirst du dich fragen: Was ist ein autosuggestives Entspannungsverfahren?“. Suggestiv kommt vom lateinischen subgerere, was so viel bedeutet wie unterschieben. Begründet wurde das AT 1924 von Johannes Heinrich Schultz.

Das AT ist sehr wirksam, da es eine Form der Selbsthypnose ist. Es kann unter fachkundlicher Anleitung leicht erlernt werden und anschließend selbstständig weiter angewandt werden. Es ist eine Technik, die aus sich selbst heraus Entspannung entstehen läst. Das macht das Wort autogen deutlich:

auto = vom grie. auto „selbsttätig“
gen = vom lat. genero „erzeugen, hervorbringen“

Und Training sagt uns, dass ein regelmäßiges Üben notwendig ist. Bei kontinuierlicher Anwendung zeigt das AT bereits nach gut sechs Wochen erste Erfolge: das vegetative Nervensystem wird angesprochen!

Eigentlich ist das vegetative Nervensystem, es wird auch das unwillkürliche Nervensystem genannt, willentlich nicht ansprechbar und damit auch beeinflussbar. Eigentlich?! Wie wir wissen wirkt sich der Stress auf den Körper, also auch auf das vegetative Nervensystem aus. Auch das AT wirkt sich auf das vegetative Nervensystem aus, allerdings in die andere, positive Richtung als der Stress. Von daher kann man sagen, dass man irgendwie doch das vegetative Nervensystem beeinflussen kann.

Ziele und Wirkungsweisen des AT sind

  • das Erreichen von Entspannung
  • die Schaffung von Wohlsein und Ausgeglichenheit
  • die Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • der Abbau von Nervosität
  • das Regulieren von Disstress als Vorbeugung von Burnout

Das AT gehört zu den kognitiven Entspannungstechniken, da hier ausschließlich in ruhiger Umgebung mit dem „Werkzeug“ Kopf/Geist trainiert wird. Da wir Menschen eher etwas Praktisches an die Hand bekommen wollen, bei der wir also etwas aktiv tun, ist das AT bei vielen nicht so beliebt wie die progressive Muskelentspannung (PM). Dennoch bietet sie ungemeine Vorteile. Nach ausdauerndem Training kann man den eigenen Körper durch das AT in nur kurzer Zeit in Entspannung versetzen. Das bietet Vorteile in Situationen, in denen man nicht allzu viel Zeit für eine Entspannungstechnik zur Verfügung hat.

Leben – mit Entspannung

Top
Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.